»Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.« — Benjamin Franklin
English · Francais · | · RSS

David X. Noack

Geschichte und internationale Politik im linken Fokus

Archive for 2010

Noch näher an China(3)

Deutsche Nordkorea-Experten spekulieren über eine Öffnung Pjöngjangs gegenüber dem Westen. Die Tage der nordkoreanischen Regierung seien “gezählt”, urteilt der parlamentarische Staatssekretär im Finanzministerium und langjährige Korea-Aktivist Hartmut Koschyk (CSU). Auch die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung will in Pjöngjang erfahren haben, die Demokratische Volksrepublik Korea verfolge die Strategie, sich “zu öffnen”. Die Spekulationen erfolgen zu einer Zeit, da […]

Great Game: Die Beziehungen zwischen der Sowjetunion und Großbritannien in Zentralasien zwischen 1917 und 1933(1)

1. Die Beziehungen zwischen der Sowjetunion und Großbritannien waren in den Jahren von 1917 bis 1933 sehr wechselhaft und teils sogar äußerst widersprüchlich. Nach der Sozialistischen Oktoberrevolution im November 1917 unterzeichnete Lenin das „Dekret über den Frieden“, welches die Einstellung der Kämpfe an der Ostfront des Ersten Weltkrieges zur Folge hatte. Durch den Friedensvertrag von […]

Erdgas aus Afrika (II)(0)

Deutsche Unternehmen bemühen sich um Zugriff auf die zweitgrößten Erdgasreserven südlich der Sahara – in Angola. Die Vorkommen des Landes an Erdöl und Erdgas öffneten “der deutschen petrochemischen Industrie ähnliche Chancen wie in den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens”, urteilen Wirtschaftskreise. Deutsche Firmen versuchen sich schon jetzt für die Vergabe neuer Konzessionen in Stellung […]

Gespräch mit Oskar Lafontaine(4)

„Der Titel gefährlichster Mann Europas ist im Nachhinein betrachtet ein Ehrentitel“ Vom Juni 2007 bis Mai 2010 war der ehemalige SPD-Ministerpräsident des Saarlands und Bundesfinanzminister Oskar Lafontaine neben Lothar Bisky Parteivorsitzender der Partei Die Linke. Nachdem er aus gesundheitlichen Gründen vom Parteivorsitz zurückgetreten ist und seit September 2009 die Fraktion der Linken im saarländischen Landtag […]

Slowakische Außenpolitik: Vision einer politischen Selbständigkeit(0)

Am 08. Juli diesen Jahres wurde Iveta Radicová zur ersten slowakischen Ministerpräsidentin ernannt. Radicová wird mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten und jetzigen Außenminister Dzurinda den dritten bedeutenden Schwenk in der slowakischen Außenpolitik seit der Unabhängigkeit im Jahr 1993 durchführen. Von 1993-1998 verfolgte man in Bratislava eine „Vision einer politischen Selbstständigkeit“, danach folgten ein radikaler pro-amerikanischer Schwenk […]

Besuch aus dem Kaukasus für Chávez und Ortega(0)

Präsidenten von Südossetien und Abchasien zu Besuch in Südamerika. Venezuela drängt auf Anerkennung in Amerika Managua/Caracas. Die Präsidenten der georgischen Republiken Abchasien und Südossetien – Sergei Bagapsch und Eduard Kokoity – haben in Nicaragua und Venezuela in dieser Woche mehrere Verträge abgeschlossen, um die wirtschaftliche Kooperation zu vertiefen und die Anerkennung der Länder voranzutreiben. Die […]

Rezension: Gerhard Feldbauer – Der Heilige Vater(0)

Am 19. April 2005 wurde Joseph Alois Ratzinger zum Papst gewählt. Der erste Deutsche an der Spitze der katholischen Kirche seit 1523 begab sich, wie Gerhard Feldbauer in seinem jüngsten Buch darlegt, von Anfang an auf einen konfrontativen Weg. Benedikt XVI. trägt in offensiverer Form den Alleinvertretungsanspruch seiner katholischen Kirche vor – nicht nur gegenüber […]

»Fico ist der am weitesten links stehende Premier Europas« (Erweiterte Fassung)(0)

Am 12.06.2010 erschien in der jungen Welt ein Interview von mir mit dem slowakischen Politikwissenschaftler Dr. Luboš Blaha – hier erscheint nun eine erweiterte Fassung des Interviews. Gespräch mit Luboš Blaha. Über die vergangene Wahlperiode in der Slowakei, Naserümpfen in Berlin über die anti-neoliberale Regierung in Bratislava und linke Prioritäten in der Politik Sehr geehrter […]

»Fico ist der am weitesten links stehende Premier Europas«(1)

Gespräch mit Luboš Blaha. Über die vergangene Wahlperiode in der Slowakei, Naserümpfen in Berlin über die anti-neoliberale Regierung in Bratislava und linke Prioritäten in der Politik Dr. Luboš Blaha (30) ist Philosoph und arbeitet in Bratislava. Er ist Autor der Bücher „»Soziale Gerechtigkeit und Identität« (2006) und »Zurück zu Marx?« (2009). Bei den slowakischen Parlamentswahlen […]

Pjöngjang an der Donau(4)

Vor den Parlamentswahlen in der Slowakei an diesem Wochenende intensiviert Berlin seine Unterstützung für die slowakische Opposition. Mehrere parteinahe Stiftungen unterstützen oppositionelle Organisationen und üben deutliche Kritik an der Regierung. Über die Friedrich-Naumann-Stiftung haben Spitzenkandidaten der Opposition Zugang zur Bundesregierung erhalten. Ursache der deutschen Einmischung in Bratislava sind fortdauernde Widerspenstigkeiten der aktuellen slowakischen Regierung, die […]